The girl behind

Mary, 27 Jahre (♉) aus Bremen: Kreative Mediengestalterin, liebt kochen, backen, Kino, basteln, lesen, Hochzeiten

Buchtipps und Rezensionen

Ob als E-Book oder reales Papierbuch, Thriller, Krimi, Komödie oder Phantasy... taucht hinein in meine kleine Bücherwelt!

Cooking. Baking. Eating.

Für die nächste Party oder ein perfektes kleines Dinner zu zweit – für jeden ist etwas dabei und ganz einfach!

DIY-Projekte

Ob zum dekorieren, selbst behalten oder verschenken, hier stelle ich euch meine Do-It-Yourself-Projekte zum nachmachen vor.

Montag, 12. Oktober 2015

Herbstliche Verpackungsideen #hachezchallenge


Vielleicht habt Ihr es bei einigen Norddeutschen Bloggern schon gesehen: Hachez, das Bremer Traditionsunternehmen feiert seinen 125. Geburtstag! Dazu sollte man erstmal herzlich gratulieren!
Umso mehr habe ich mich gefreut, bei der aktuellen #hachezchallenge dabei sein zu dürfen, bei der es darum geht den Schoko-Klassiker, nämlich die "braunen Blätter", die bereits seit 1923 im Sortiment sind, neu zu inszenieren und als Geschenkidee in einem Blogbeitrag festzuhalten.


25 Blogger im Bremer Umland wurden nun also ausgewählt und bekamen ein schön bunt zusammen gestelltes Bastelpaket mit den 6 Sorten Hachez-Blättern. Natürlich wurde zuerst einmal ausgepackt, probiert geschnüffelt und alles bildlich festgehalten. Ich muss sagen, ich hätte nicht gedacht, dass es sooo viele Blättersorten gibt ;)


Ganz besonders gut gefallen mir die mit Orange, die duften bereits toll wenn man die Packung aufmacht. Widerstehen kann man dann wirklich nicht mehr :D
Schön ist auch, dass die Blattsorten auf der Verpackungsinnenseiten noch einmal erklärt sind, auch die Geschichte, wie alles mit diesem Produkt begann ist ganz zauberhaft:
"...der Chocolatier Friedrich Otto Hasse machte einen Herbstspaziergang durch den Park seines Landgutes in Bremen. Er sammelte die vom Baum fallenden Blätter ein und brachte diese seinem Kontor und ließ dort die filigranen Formen von Ahorn, Buche, Linde, Eiche und Weinlaub nachformen – der Hachez-Klassiker wurde geboren"


Ich habe das ganze mal schön herbstlich verpackt und präsentiere euch meine kleine "Wald & Wiesenedition":


Ich mags persönlich ganz gern, wenn ein Gechenk nicht nur aus Geschenkpapier und Schleifenband besteht, sondern noch ein wenig kreativ der Platz nach oben ausgenutzt wird. Dafür verwendet habe ich klassisches Packpapier, Holzklebefolie (bekommt Ihr in jedem Baumarkt), Filzband, Geschenkband, neon-weiß-gepunktetes Bastelpapier und diverse Herbstdeko (Filzblätter, Minizapfen, Igel, Rehlein, Kunstblume, Pilze usw.) da ist eurer Fantasie mal wieder keine Grenze gesetzt.


So ist ein klassisch-herbstliches Geschenk entstanden, welches der Oma ebenso gefällt wie der Freundin, weil es einfach ein zeitloser Hingucker ist, dessen Deko man ja auch selbst weiterverwenden kann. Gerne könnt Ihr zum Beispiel auch ein Teelicht oben drauf kleben, oder selbst ein paar Blätter in der Natur sammeln.


Packpapier-Orange – mit Servietten-Pompom als Hingucker:


Auch hier habe ich das in fast jedem Haushalt zu findene Packpapier verwendet, und rein optisch passt es auch fabelhaft in den Herbst. Das Geschenkpapier ist mit kleinen niedlichen Dachsen und orangener Neonfarbe bestempelt, dazu ein Spitzendeckchen im Untergrund auf dem ein Servietten-Pompom platziert ist, umwickelt mit Orange-weißem "Bakers-twine", darauf ein peppiger Aufkleber und ein paar Holzblätter – zack fertig ist das Geschenk!


Elegantes Schwarz mit Glitzer-Blättern:


Hier habe ich die Blätter ganz einfach nach DIESER Anleitung gebastelt, als Hauptbestandteil schwarzes Geschenkpapier verwendet und dieses mit dem bereits oben gezeigten Orange-weiß-gepunktetem Bastelpapier umrandet. Noch ein paar Glitzerkügelchen dazu und schon ist es ein moderner Hingucker!


NEON-LIEBE:


Für die Leute die es etwas peppiger mögen, hier für eine Freundin umgesetzt die ohnehin bald Geburtstag hat ;)  Ich LIEBE diese Farbe und finde diese Verpackungsidee ist besonders geeignet für junge, moderne, peppige Leute, die sich gern mit aktuellen Design-Trends befassen oder einfach ein bisschen ausgeflippter sind. Verziert habe ich das schwarze Päckchen einfach mit Neon-Aufklebern und Neon-Geschenkband und den Namen noch persönlich auf das Geschenk geschrieben mit einem Gelstift. Dazu passend habe ich ein kleines Gläschen ausgekleidet (hier könnte sich Beispielsweise ein Schmuckstück oder eine andere Kleinigkeit drin verstecken), die Flasche füllt man dann nur noch mit herbstlichem Schoko-Likör oder farblich passendem Lakritz-Schnaps. Mein Fazit: Ein absolut gelungenes Geschenk =)


Solls nur etwas kleines sein?


Auch hier gibt es unzähliche Möglichkeiten, wie wäre es zum Beispiel passend zum Hebst mit ein paar schokoladig befüllten Teebeuteln? Die Falzanleitung gibt es HIER.
Gern verwende ich auch alte Klorollen als Verpackung wieder, hübsch beklebt, Enden eingeknickt und schon sieht es aus wie eine Kissenschachtel.
Sehr schnell gemacht sind auch die klassischen Spitztüten. Einfach zusammen rollen, das obere Ende umfalten und festkleben.
kleine Muffinförmchen lassen sich auch wunderbar verschenken, einfach mit Seidenpapier auskleiden, befüllen und zuschnüren.

Für noch mehr Kreative Geschenkideen schaut doch mal auf meinem Pinterest-Board vorbei.
Mir hat die Bastelei jedenfalls sehr viel Spaß gemacht und ich bedanke mich vielmals beim Hachez-Bloggerteam für die tolle Chance.

Was hättet Ihr kreatives daraus gezaubert?